2018 mhv 1

Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels tagte in Mettmann

Am 11. April 2018 fand in Mettmann die diesj├Ąhrige Mitgliederversammlung des Zentralverbands des Deutschen Bedachungsfachhandels e. V. (ZDBF) statt. Der dreik├Âpfige Vorstand bestehend aus Heinz Slink (FDF), Thorsten Seidel (ZEDACH) und Bernd Lordieck (COBA) freute sich ├╝ber eine Rekordbeteiligung aus den Reihen des Bedachungsfachhandels und der Industrie.

Im internen Teil am Vormittag wurden die Vorst├Ąnde f├╝r weitere zwei Jahre im Amt best├Ątigt. Au├čerdem informierten Velux-Gesch├Ąftsf├╝hrer Felix Egger und der Vertriebsleiter Nord Matthias Mager die ZDBF-Mitglieder ├╝ber die Online-Aktivit├Ąten der Velux-Gruppe in Deutschland und stellten sich den Fragen des Auditoriums.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen interessanter Vortr├Ąge und offener Diskussionen. Zum Auftakt stellte Herr Slink die Marktentwicklung aus Sicht des Fachhandels dar und ging auf verschiedene Sortimentsbereiche gezielt ein. Die Zahlen zeigten einen deutlichen R├╝ckgang im Steildach, w├Ąhrend das Flachdach, insbesondere durch Preissteigerungen, zulegen konnte.

 

Es folgte Prof. Dr. Klemens Skibicki, der unter der ├ťberschrift ÔÇ×Digitale Transformation ÔÇô Mehr Kopfsache als TechnikÔÇť einen neunzigmin├╝tigen Impuls-Vortrag zum Thema Digitalisierung ÔÇ×abfeuerteÔÇť. Selten folgten die Teilnehmer bei einer ZDBF-Mitgliederversammlung einem Referenten so gebannt, wie in diesem Fall. Prof. Skibicki zeigte eindrucksvoll, fundiert und verst├Ąndlich auf, was digitale Transformation bedeutet und welche Chancen und Risiken damit einhergehen.

Ulrich Siepe (BMI) gab anschlie├čend auf Einladung des ZDBF einen ├ťberblick ├╝ber Erfahrungen, Ergebnisse und Ausblicke in Bezug auf die im Markt nicht unumstrittenen Aktivit├Ąten mit meindach.de, was zu einer offenen Diskussion f├╝hrte. Es wurde deutlich, dass die Gesamtbranche nach gemeinsamen Antworten f├╝r die zuk├╝nftigen Herausforderungen sucht.

Hochspannend waren die anschlie├čenden Ausf├╝hrungen von ZVDH-Pr├Ąsident Dirk Bollwerk (Foto), der als aktiver Dachdecker ├╝ber die Digitalisierung aus Sicht des Fachhandwerks referierte und klar aufzeigte, welche Digitalisierungsthemen f├╝r ihn und seinen Berufsstand Priorit├Ąt haben. Auf Bitte von Herrn Lordieck informierte er auch noch kurz ├╝ber den Lenkungskreis Digitalisierung des ZVDH. Der ZDBF-Vorstand bot Herrn Bollwerk an, sich gerne in die Arbeit des Lenkungskreises aktiv einzubringen.